Spielbrett  »  Neues

Das Ende einer Sommernacht
(vom 17.02.2019)

Besiegte Regentin wird zwangsweise verheiratet – da ist Spaß angesagt und Theater, egal bei welchem Wetter. Bankertochter soll mit Banker zwangsverheiratet werden, sonst Tod oder Kloster - da ist Flucht mit dem Liebhaber angesagt, egal bei welchem Wetter. Das Wetter spielt verrückt, weil sich die Götter streiten: Flut, Frost, Hunger, Pest. Da wird gezaubert, verwechselt, der Liebe nachgejagt und von einer Sommernacht geträumt. Aber das Ende wird warm und dilettantisch theatralisch.

Nach drei Jahren ist Schluss mit unserem Sommernachtstraum. Die letzten Vorstellungen gibt es am Samstag, den 2. März um 20 Uhr und am Sonntag, 3. März um 19 Uhr mit anschließender Dernierenfeier.

Du bist herzlich eingeladen. Kartenbestellungen bitte über das Theaterhaus Rudi unter 0351/ 849 19 25.