Spielbrett  »  Neues

Winter unterm Tisch oder unterm Dach?
(vom 13.11.2018)

Der Tisch ist ein Ort zum Essen, Arbeiten, Streiten. Aber auch zum Singen, Tanzen und -
zum Wohnen. Obwohl Florence dafür belächelt und auch beschimpft wird, bietet sie dem Emigranten Dragomir einen kostenfreien Wohnplatz unter ihrem Tisch. Die Gemeinschaft wächst zärtlich zusammen. Wie Wohnungsnot in einer profitorientierten Gesellschaft die Menschen einfallsreich macht; wie man mit echter Solidarität dem System ein Schnippchen schlagen kann und daraus wahre Freundschaft entsteht - davon erzählt der französische Autor Roland Topor in "Ein Winter unterm Tisch" mit Humor, viel Empathie und Anarchismus.

 

Unsere zweite Koproduktion mit BÜHNENVOLK Bautzen in der Regie von Katja Michalowski hat Premiere am Samstag, 24. November um 20 Uhr und am Sonntag, 25. November um 19 Uhr. Im Theaterhaus Rudi. Unterm Dach!

 

Das Rudi hat schon recht: "Das Interessante findet unter der Decke statt."